Schröpfen
Wird vorwiegend bei Durchblutungsstörungen, Migräne, Atemwegserkrankungen, Magen- und Darmbeschwerden, rheumatischen Beschwerden, Osteoporose, Muskel- und Gelenkschmerzen und chronischen Schwächezuständen angewendet. (auch Blutigschröpfung)